Leistungsschutzrecht – Positionspapier der FDP-Bundestagsfraktion ist in Arbeit

Jun 07 2012 Published by under der presseschauer fragt nach

Vor ein paar Tagen hatte ich Manuel Höferlin gebeten mir Fragen zum Leistungsschutzrecht zu beantworten. Unter anderem wollte ich wissen, „warum sollten Links frei bleiben, aber Teilmengen davon nicht?“. Hier folgt sein Antwort:

Sehr geehrter Herr Schultz,

ich habe nun Ihren Blogbeitrag gelesen.

Wie sie auch meinen Artikeln und Blogbeiträgen entnehmen können, werden Links nach meiner Vorstellung nicht von einem Leistungsschutzrecht erfasst.

Denn hier sollen die selben urheberrechtlichen Schranken gelten, wie für Verweise oder Zitate. Insofern sehe ich keinen Widerspruch.

Sollte sich jemand anders geäußert haben, bitte ich Sie, diesen direkt zu fragen.

Darüber hinaus möchte ich Sie bitten, sich noch ein wenig zu gedulden. Es befindet sich ein Positionspapier der FDP-Bundestagsfraktion in Arbeit. Möglicherweise werden Ihre Fragen dann erschöpfend beantwortet sein.

Mit freundlichen Grüßen

Manuel Höferlin

One response so far

Hinterlasse eine Antwort

cJA3

Bitte geben Sie den Text vor: